Test Motorradhandschuhe Touren

Motorradhandschuhe für Touren stellen das größte Kontingent unter den Motorradhandschuhen dar. Sie sind die wahren Allrounder, da sie Tragekomfort, Beweglichkeit und Griffigkeit bieten. Es gibt sie aus Textil, aus Leder oder als Mix der beiden Materialien, wasserdicht, atmungsaktiv, mit geringem Gewicht oder nicht. Zahlreiche Tests über Motorradhandschuhe für Touren helfen Ihnen dabei, das entsprechende Modell zu finden, welches Ihren Anforderungen entspricht.

Um die genannten Testergebnisse einmal besser aufzuarbeiten, stellen wir die Ergebnisse und Erfahrungsberichte genauer vor.

Motorradhandschuhe von Proanti auf dem Vormarsch im Praxistest

Biker, die ein entsprechendes Modell der Motorradhandschuhe bereits gekauft und ausprobiert haben, bewerten die Tourenhandschuhe bei Amazon. Gibt man das Wort „Motorradhandschuhe Touren“ bei Amazon ein, ergibt sich das folgende Ranking:

Die passenden Motorradhandschuhe finden

Qualitätskriterien der Motorradhandschuhe für Touren

Ob aus Textil oder Leder – beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile. Lederhandschuhe sind nicht wasserdicht, dafür sind sie abriebfester. Textilmodelle punkten hingegen mit geringem Gewicht. Modelle mit atmungsaktiver Membrantechnologie (z.B. Sympatex oder Gore-Tex) sorgen für eine gute Feuchtigkeits- und Wärmeregulierung, sind allerdings etwas teurer. Ein weiteres Qualitätskriterium sind doppelte Nähte, das Vorhandensein eines Abstreifschutzes und der Protektoren als Schutz der Mittelhandknochen.

Die 5 besten Motorradhandschuhe für Touren laut Testberichte.de

Gemäß den Experten von Testberichte.de wurden die folgenden Motorradhandschuhe für Touren am besten bewertet:

  • 1. Probiker PR 14 Handschuhe bewertet mit der Note (1,1)
    2. Held OutDry Tourenhandschuh Secret Dry (1,3) Racer Cloudy 2 (1,7)
    3. IXSX-Clinch Sumba (2,4)
    4. Germas Track (2,5)
Die besten Motorradhandschuhe im Test bei AutoBild.de (10, 2018)

Gemäß den Experten von AutoBild.de sind Motorradhandschuhe für Touren moderate Handschuhe, die sich für jede Fahrsituation optimal eignen. Sie bieten ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Belüftung und Polsterung. Sehr oft sind sie wasserdicht und sie sind nicht für klirrende Kälte und für ausgeprägte Hitze geeignet. Der folgende Überblick zeigt die besten Motorradhandschuhe laut den Experten von AutoBild.de:

  • 1. Rukka Virium X-trafit bewertet mit der Note (1,5) – Vergleichssieger
    2. Proanti 522-PW (1,7) – Preis- Leistungssieger
    3. Alpinestars Scheme Kevlar Glove (2,0)
    4. Proanti Summer 500305pW (2,1)
    5. Proanti 500244P (2,2)
    6. RACER Filed 20802 (2,3)

Erfahren Sie hier auch mehr zu den Motorradhandschuhen von Lidl.

Fazit Test Motorradhandschuhe Touren

Motorradhandschuhe für Touren kommen einem Allround-Handschuh nahe und das Angebot an Tourenhandschuhen ist sehr breit. Am besten sie sind wasserdicht, da es auf langen Touren auch einmal regnet. Optimal sind Modelle mit Membran-Technologie. Diese sind allerdings etwas teurer in der Anschaffung. Wer auf Membran-Technologie verzichtet, der kann Überziehhandschuhe beim Tegen nutzen.

Die besten Motorradhandschuhe aus den Testberichten

  1. Held Touring Waterproof Evo Motorradhandschuh grau Unisex Größe 10
    Held Secret Dry Tourenhandschuhe Schwarz XL
    Held Air n Dry Tourenhandschuhe Schwarz 2XL
    Orina Tesla beheizbare Handschuhe Schwarz Gelb M
    Motorradhandschuh Score 3
    Gore Tex Handschuh HELD 2in1 Air n Dry schwarz-grau
    Gore Tex Handschuh Held Satu
    Held Secret Dry Tourenhandschuhe
    Motorradhandschuh Viper
    Rukka Vigleco Gore-Tex Motorradhandschuhe schwarz L

Die passenden Motorradhandschuhe finden